Das Buch hat schon kurz nach Erscheinen im November 2017 große Reaktionen hervorgerufen: großes Erstaunen über unsere wechselvolle Geschichte gepaart mit großer Anerkennung für die akribische Recherche. Es ist in der Tat ein weiteres Buch zur Bottroper Stadtgeschichte, diesmal aus der Sicht eines kulturtragenden Chores.

 

Es sind alle jemals gesungenen Konzerte erwähnt oder beschrieben, mit dazu gehörenden Bildern und Rezensionen ergänzt und in den historischen Kontext gerückt. Es enthält das komplette Werkverzeichnis und ein Sachwort- und Namensverzeichnis. Es enthält außerdem auch eine CD mit 20 herausragenden, ungewöhnlichen oder einfach nur erinnernswerten Aufnahmen der letzten knapp 30 Jahre.

 

Sie können das Buch bei uns über das Kontaktformular bestellen, es kostet eine Schutzgebühr von 10,-€ (incl. Versand; zahlbar per Überweisung oder Paypal).

 

Es liegt jetzt auch im Sängermuseum Feuchtwangen aus (s. Text unten).

 

 

Einige Stimmen zum Buch:

 

„Genial, Rainer! Chapeau! Vollständig, vorbildlich und wegweisend!“ (OB Bernd Tischler)

 

„Eine ganz besondere Sichtweise der Bottroper Stadtgeschichte“ (Kämmerer und Kulturdezernent Willi Loeven)

 

„Ganz großartig!“ (Dieter Woita, Sänger) 

 

„Eigentlich wollte ich Kekse backen, habe mich aber festgelesen!“ (Brigitte Lindner, Sängerin)

 

„...das schöne Werk „100 Jahre Städtischer Musikverein Bottrop“ ist hier eingetroffen. Das ist eine wunderbare und sehr gelungene Darstellung der langjährigen Vereinsgeschichte. In den kommenden Tagen werde ich das Buch genauer anschauen, bevor ich es dann mit den anderen Antragsunterlagen im nächsten Jahr dem Sängermuseum in Feuchtwangen sende.“ (Barbara Quintieri, Bund Deutscher Chorverbände, „letzte Instanz“ bei der Beurteilung der Unterlagen zur Zelterplaketten-Verleihung)

 

„...ist toll geworden! ... so ausführlich und abwechslungsreich geschrieben ... beeindruckende Chronik!“ (Prof. Gudrun Pelker, Solistin)

 

„...mit viel Freude und großer Bewunderung für Ihre Arbeit gelesen. ... richtig gut gemachte Chronik und wunderschönes Erinnerungsbuch ...“ (Christine Alexander, Solistin)

 

„... bin gerade aus dem Urlaub gekommen und finde das Buch in Post. Ich habe sofort ... darin gelesen und finde es sehr gelungen. Ich gratuliere Ihnen und freue mich, bei einigen Feierlichkeiten dabei sein zu dürfen!..." (Jörg Nitschke, Solist)

 

„Man muss Herzblut stecken in ein solches Buch. Und Herzblut begegnet einem hier in jeder Zeile!“ (Josef Bucksteeg, Autor)

 

„Große Klasse, alle Achtung!“  (Elsbeth Müller, Autorin)